Projekt 

"Kauf eins mehr"

Gemeinsam mit Studenten des Studiengangs International Management der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt wurden Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt, um diese der Bahnhofsmission in Würzburg zur Verfügung zu stellen. 

Das Problem:

Aufgrund der pandemiebedingten Ausnahmesituation ist die Bahnhofsmission Würzburg mit einem immensem Klienten-Wachstum konfrontiert. Daneben müssen viele Hilfsangebote im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen auf ein Minimum reduziert werden. Es mangelt an Hygieneprodukten und haltbaren Lebensmitteln, die den Bedürftigen kostenfrei von der Bahnhofsmission zur Verfügung gestellt werden können. 

Die Idee:

Eine „Kauf eins mehr“ Aktion zu starten. Supermarktkunden erhalten vor Ihrem Einkauf von uns eine Liste mit Artikeln (Lebensmittel / Drogerieartikel), mit der Bitte, ein Produkt der Liste Ihrem Einkauf hinzuzufügen. Den gekauften Artikel können die Kunden nach Ihrem Einkauf unkompliziert bei uns abgeben. Wir werden alle gespendeten Produkte in der Folge gesammelt an die Bahnhofsmission Würzburg übergeben. 

Das Ergebnis

Gemeinsam mit den Studenten der FHWS konnten wir der Bahnhofsmission Würzburg zwei volle Autoladungen and Lebensmitteln und Hygieneartikeln übergeben. Ein Herzliches Dank an alle Spenderinnen und Spender, die das ermöglicht haben. Gerade in schwierigen Zeiten ist es immer wieder schön zu sehen, wie die Menschen zusammenhalten.

Dank der zahlreichen Spender konnten wir zahlreiche Bedürftige unterstützen. An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die Studenten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, die mit vollen Engagement und Herzblut in dem Projekt mitgewirkt haben. Eine weitere Sammelaktion ist mit solch kompetenter Unterstützung nicht auszuschließen.